Stationäre multimodale Schmerztherapie

Viele Menschen haben Schmerzen. Schmerz ist allgegenwärtig. Schmerz ist auch was Normales, physiologisches. Akuter Schmerz nach einem Trauma, Überlastung oder im Rahmen einer Entzündung hat einen Warncharakter! Von den alten Griechen wurde Schmerz als "bellender Wachhund der Gesundheit" bezeichnet, er weist auf eine Gewebeschädigung hin.

Aber manchmal wird dieser Schmerz zu einem Leiden. Er wird chronisch, die Ursache ist oft nicht mehr nachzuweisen. Schmerz wird zur eigentlichen Krankheit.

Die Betroffenen geraten in eine Abwärtsspirale mit nachfolgendem Mangel an der Beweglichkeit, Abschwächung der Muskulatur, Entstehung von Ängsten, Verlust von Kontrolle, psychischer Zermürbung und anschließend noch mehr Schmerz.

Wir bieten Ihnen mit dem Angebot der mulitmodalen stationären Therapie, die in den Räumen der Theresienklinik Würzburg durchgeführt wird, eine Behandlung durch ein erfahrenes Expertenteam aus Orthopädie, Schmerztherapeuten, Psychologen und Physiotherapeuten.

Wir wollen zusammen mit Ihnen nach sorgfältiger diagnostischer Abklärung und gemeinsamer Festlegung der Therapieziele eine dauerhafte Wiederherstellung der verlorengegangener Funktionsfähigkeit und Leidensdruckreduktion erreichen.

Oft ist eine kausale Behandlung in frühen Stadien möglich. Dabei ist es wichtig, dass die Betroffenen bereits zu Beginn der Chronifizierung einer intensiver multimodalen Therapie zugeführt werden.

Wir beschäftigen uns mit der Behandlung schmerzhaften, rheumatischen und degenerativen (durch Verschleiß entstandenen) Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen.

In der Mehrzahl der Fälle erfolgt die Behandlung konservativ, d.h. ohne Operation.

Bei der Stationäre multimodale Schmerztherapie kommen folgende Therapieverfahren zum Einsatz:

1. Ärztliche Therapie

  • spezielle Schmerztherapie mit medikamentöser Einstellung
  • manuelle Medizin
  • Osteopathie
  • Neuraltherapie mit Triggerpunkt und Störfeldbehandlung
  • Akupunktur unter den Gesichtspunkten der traditionellen chinesischen Medizin
  • Interventionelle minimal-invasive Behandlungstechniken
    • Facetteninfiltrationen
    • Spinalnervanalgesie
    • Epidurale- und peridurale Medikamentenapplikation
    • Infiltrationsbehandlung der Ileosacralgelenke
  • Injektionstherapie bei Gelenksarthrose
  • Naturheilverfahren
  • CO2-Insufflationen
  • Extrakorporale Stoßwellentherapie
  • Soft-Lasertherapie
  • TENS-Behandlung
  • Versorgung mit Hilfsmitteln und Orthesen

2. Psychologische Maßnahmen

  • Psychologische Diagnostik im Gespräch mit Mithilfe von diagnostischen Tests
  • Erlernen von Entspannungstechniken
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen
  • Schmerzbewältigungstraining
  • Achtsamkeitstraining 

3. Physiotherapie

4. Physikalische Therapie

Wer kann zu uns kommen?

  • Alle Patienten, welche unter akuten, d. h. plötzlich eingetretenden Schmerzen leiden.
  • Alle Patienten mit chronischen Schmerzen im Bewegungsapparat, bei denen unter ambulant durchgeführter Therapie keine ausreichende Schmerzreduktion erreicht werden konnten.

Wie kommen Sie zu uns?

Entweder werden Sie durch den behandelnden Hausarzt oder Orthopäden zu uns überwiesen oder im Notfall können Sie auch direkt mit unserer Praxis in Kontakt treten, unter der Telefonnummer 09321/4300.

Wie werde ich untergebracht?

Unsere Patienten werden in hellen, freundlichen, mordern eingerichtete Ein-, Zwei- und Dreibettzimmer mit Nasszellen untergebracht.

Schmerzzustände bei

  • Spondylolisthesis
  • Fehlstatiken
  • Skoliosen
  • Bandscheibenschäden mit oder ohne Nervenwurzelkompression
  • Postnukleotomiesyndrom
  • Spondylodiszitiden
  • Facettensyndrome
  • Degenerative und unfallbedingte Schäden
  • Arthrosen und Arthritiden an den großen und kleinen Gelenken incl. M. Bechterew
  • Tendinosis calcarea
  • Frozen shoulder
  • primäre und sekundäre Osteoporose, Osteomalazie
  • Osteoporotische Wirbelkörperfrakturen

Schmerzzustände am Bewegungsapparat bei

  • onkologischen Krankheitsbildern
  • neuroorthopädischen Schädigungen
  • Z.n. traumatischen Schädigungen

Weitere Information für unsere Patienten (Downloads)

Unsere Spezialisten als Fachärzte für Spezielle Schmerztherapie sind: