Kinderorthopädie

Die Kinderorthopädie beschäftigt sich mit der Vorsorge, Erkennung und Behandlung von angeborenen und erworbenen Erkrankungen und Deformitäten des Stütz- und Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendlichen.

Typische kinderorthopädische Erkrankungen

an der Hüfte

  • Hüftdysplasie/Hüftluxation (unzureichende Überdachung des Hüftkopfes durch die Pfanne)
  • Hüftkopfnekrose (Morbus Perthes)
  • Ablösung und Abgleiten des Hüftkopfes (Epiphyseolysis capitis femoris)
Sonographie der Säuglingshüfte
Sonographie der Säuglingshüfte wird durchgeführt

an Bein und Fuß

  • X- und O-Beinstellung (Genu valgum und Genu varum)
  • Innenrotationsgang (Coxa antetorta)
  • Beinlängendifferenzen
  • Morbus Osgood-Schlatter
  • Kniescheibensyndrome
  • Fußdeformitäten
    • Klumpfuß
    • Sichelfuß (siehe Bild)
    • Knick-Senkfuß/Plattfuß
    • Juveniler Hallux valgus
Sichelfuß
Sichelfuß

an der Wirbelsäule

  • Wirbelsäulenverkrümmung
    • Skoliose (Bild)
    • Kyphose (Morbus Scheuermann)
    • Torticollis (muskulärer Schiefhals)
      • Wirbelgleiten (Spondylolisthesis)
Skoliose
Skoliose

Auch neuroorthopädische Erkrankungen wie

  • Infantile Zerebralparese (Spastik)
  • Meningomyelocele (Spina bifida)
  • Muskeldystrophien

werden von uns an den Förderzentren in Würzburg (Zentrum für Körperbehinderte Würzburg/Heuchelhof) und Aschaffenburg (Förderzentrum mit Förderschwerpunkt körperlicher und motorischer Entwicklung altes Schweinheimer Schulhaus Aschaffenburg) mitbehandelt.